Stutenschau Wickrath Juni 2012

Am 20. Juni habe ich mich auf den Weg ins ca. 200 km entfernte Wickrath gemacht, um  Sushaunna bei der Stutenschau im Rheinischen Pferdezentrum vorzustellen. Nach knapp 3 Std. kam ich in Wickrath an, Susi meisterte die längere Fahrt mit Bravour. Dieses war nämlich erst das zweite Mal das ich Susi fuhr und ich hatte doch etwas bedenken ob alles gut geht. Angekommen in Wickrath machte ich mein Pferd erst mal mit den neuen Dingen vertraut, vor allem mit dem jenigen der sie  am Schautag vorstellen soll. Susi folgte brav den Anweisungen des Bereiters Namens Marcel. Das Traben und Stehen hatte ich ja Wochen vorher mit ihr geübt. Der Bereiter lobte für das unkomplizierte Pferd, so blieb abzuwarten was dann am Schautag passieren würde.
Der Schautag: am Tag davor hatte ich Susi gewaschen und auf Hochglanz gebracht, die Mähne wurde eingeflochten und die Trense mit den Kopfnummern versehen. Auf dem Weg zum Schauring herrschte schon wildes Getummel und mein Pferd merkte natürlich das an diesem Tage  alles anders war ; soviele Menschen und Pferde hatte sie 2 Jahre zuvor das letzte Mal gesehen, nämlich bei ihrer Fohlenschau. Ich hatte doch alle Hände voll zutun sie im Zaum zuhalten. Schnell wurde noch die Größe des Pferdes gemessen und der Umpfang des Röhrbeines. Marcel übernahm mein Pferd und übte noch mal das Antraben an der Hand und ab ging es in den Ring zum Mustern. Brav folgte sie Marcel, allerdings beim Mustern schien sie nicht ganz bei der Sache zu sein. Durch ihr unruhiges Stehen konnte sie sich nicht ganz gut präsentieren. Abschließend kam die Jury dann zu folgendem Urteil: Praktisches, sympathisches Pferd, 5 x Note 7 für Typ, Gebäude, Korrektheit der Gänge, Schwung Gang  und Gesamteindruck macht 35 Punkte. Leider reichte diese Punktzahl nicht aus um dann noch an der Eliteschau teilzunehmen. Es fehlten 2 Punkte , dann hätte Sushaunna Staatspramienanwärterin werden können. Aber trotzdem bin ich mit meinem Pferd sehr zufrieden. Zur Zucht ist sie trotzdem zugelassen und wurde in das Hauptstutbuch eingetragen und mit einer Silbermedaille belohnt. Bleibt als letztes noch zu erwähnen , dass Susi am Abreise-Tag schneller auf dem Hänger war als ich. Sie dachte wohl: „Bloß weg hier, ich will meine Weide und meine schöne Box wieder haben.“
Hier noch das Video von der Stutenschau
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*