Vor einem Jahr…….

Vor einem Jahr……

Juni 2014 brachte ich Susi in den Stall zu Alexandra. Drei Jahre ohne mein Pferd, damals für mich unvorstellbar. Aber der Beruf von Stephan verlangte es so, drei Jahre USA-Virginia Beach. Die Kosten eines Fluges und vor allem das Risiko für mein Pferd auf diese Reisen zugehen, hielten mich davon ab Susi mitzunehmen.

Die ersten Wochen waren furchtbar für mich, das Gewohnte war sehr weit entfernt, tägliche Gedanken an mein Pferd ließen mich traurig und unruhig sein. Klappt alles, lebt sie sich ein.

Susi war sehr unruhig auf der Weide hin und her galoppiert, als ich sie das letzte mal sah. Wegen der Fohlen auf der Nachbar-Weide, rannte sie 14 Tage auf und ab. Erst als Alexandra ihr ein Pony dazustellte kehrte mehr Ruhe ein. Und dann passierte das, was man nicht braucht: Alexandra hatte im Juli einen Reitunfall, der es ihr nicht erlaubte für mehrere Monate in den Sattel zu steigen. Eines ihrer Berittpferde stieg und beiden fielen um, das Pferd auf Alexandra drauf. Viel Glück hatte Alexandra. Allerdings hatte ich dann keinen Reiter für mein Pferd, was tun? Ich entschied mich Susi bei Alex zulassen, es hätte keinen Sinn gemacht das Pferd wieder aus der Umgebung zunehmen und woanders hinzubringen. Susi hatte dann Urlaub, aufgrund ihres Alters und guter Leistung war das auch nicht schlimm.

So vergingen die Wochen und ich konnte nichts zum Reiten finden. Jeder weiß, reiten macht süchtig. Ihr werdet euch fragen: Warum reitet sie nicht in den USA, nimmt sich eine Reitbeteiligung. Leichter gesagt als getan, aber Virginia Beach ist eine Hunter-Area, 90 % Springpferde, der Rest ist Western, Freizeit und dann kommt erst Dressur. Reitbeteiligungen gibt es nur als Leasing, man übernimmt die Stallkosten, ab 250,- $ für 2x die Woche reiten auf einem 20 Jährigen Pferd auf E- Niveau, 80% haben keine Halle. Beim besten Willen, nein danke.

Aber ich hatte Glück, ich lernte eine deutsche Familie kennen, die ein Pferd mitgenommen hatten. Die Tochter Katharina, jetzt 17 Jahre alt, gehört “ Bazzi“. Niedlicher Fuchs, 8 Jahre alt, Warmblut-Quarter-Mix. Wir hatten eine Win-Win Situation: ich reite 2 x pro Wochen und dafür unterrichte ich sie. Als ich die beiden kennerlernte ging Bazzi auf E-Niveau, seiner Gelehrigkeit und das Talent von Kathi ist es zu verdanken, dass er bereits nach fast einem Jahr fliegende Wechsel kann und ordentlich Traversalen geht. Selbst die Trabverstärkungen lassen sich sehen. Aber nichts kann das Reiten auf dem eigenem Pferd ersetzen. Ich musste weiterhin ausharen.

Endlich war es soweit, ich flog im September nach Berlin. Für ganze acht Wochen, ich holte mein Pferd in die Reitanlage Wietstock, man gab mir auch Susi´s alte Box.Box in Wietstock

300m entfernt konnte ich eine Wohnung auf dem Winkelhof mieten. Es war eine schöne Zeit und zu guter letzt konnte ich Sushaunna in einer Dressurpferde Kl. A auf den 3. Platz mit einer WN 7,3 plazieren.

.Dallgow Siegerehrung Video von der Prüfung Dressurpferde Kl. A

Was für ein Hochgenuss. Stolz flog ich wieder in die USA.

So vergingen die Wochen und Monate, alles verlief gut. Erst im April 2015 flog ich wieder zu meinem Pferd. Wieder konnte ich sie in Wietstock einstellen. Das Training began ich langsam, Susi war fit, nur ich nicht. Durch das wenige Reiten in den USA blieb mir die Puste weg, keine Kondition und Alexandra hatte mächtig Schwung hineingeritten. Da musste ich erstmal wieder der Bewegungen meines Pferdes folgen lernen. So übte ich fleißig, denn das erste Turnier stand schon nach drei Wochen an. Dallgow Dressurpferde A

Das Turnier in Dallgow war für uns erfolgreich: 5. Platz mit einer WN 6,9 in der Dressurpferde Kl. A, die Woche darauf ritt ich in Teupitz. Auch hier konnte ich mein Pferd in der Dressurpferde Kl. A auf den 6. Platz mit WN 7,2 platzieren. WN 6,5 bekamen wir dann in der ersten Dressurpferde Kl. L und wurden damit 1. Reserve. Ich bin sehr zufrieden mit diesen Ergebnissen. Mehr als zufrieden brachte ich Sushaunna wieder zu Alexandra  und flog erleichtert in die USA zurück. Alles im grünen Bereich. Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen mit meiner Susi und wünsche Alexandra viel Erfolg für die Saison 2015.

Susi mit Alexandra

Susi mit Alexandra

Liepe 2015

Liepe 2015

Susi in Buckow

Susi in Buckow

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*